Warum heißt das eigentlich U-Bahn?

März 19, 2006 at 3:16 pm Hinterlasse einen Kommentar

Berechtigte Frage, wenn man des öfteren entlang der U1-Hochbahnhöfe in Berlin fährt und auch die S-Bahn fährt ja im Innenstadtbereich auf einem Viadukt – nur im Unterschied zur Stahlkonstruktion der U-Bahn, ruht das Gleisbett der S-Bahn auf einem steinernen Viadukt. Genau genommen führen tatsächlich nur 3/4 aller U-Bahn-Strecken durch den Berliner Untergrund, das andere Viertel befindet sich über der Erde.

1902 wurde die erste U-Bahn-Strecke zwischen Stralauer Tor (existiert heute nicht mehr) und dem Potsdamer Platz eröffnet, die noch weitesgehend als Hochbahn angelegt war. Die rasante Ausdehnung Berlins verlangte nach einer Entlastung der zu dem Zeitpunkt noch dampfbetriebenen Stadtbahn. Dabei spielten Faktoren wie technische Umsetzbarkeit und wirtschaftliche Gründe eine entscheidende Rolle. Auch fürchtete die Berliner Stadtverwaltung Schäden durch die Unterpflasterbahn an der gerade erst errichteten Kanalisation. Der Mangel an entsprechenden Grundstücken für eine ebenerdige Bahn, aber vor allem das fehlende technische Know-how solche Tunnel den tektonischen Gegebenheiten anzupassen, waren letztlich wohl die Hauptgründe.

Quellen und Links: Wikipedia und ein Text zu den Anfängen der U-Bahn

Mein persönlicher Buchtipp: Licht und Farbe im Berliner Untergrund. U-Bahnhöfe der Klassischen Moderne. von Christoph Brachmann [Amazon]
> Ganz uneigennützig, als jemand der vor einigen Jahren in den Genuss einer Führung zu genau dem Thema mit dem Kunsthistoriker Christoph Brachmann kam. Vielleicht schreibe ich da nochmal irgendwann etwas dazu.

Randnotizen: Für Verspielte empfehle ich das U-Bahnhofs-Quartett und unbedingt bei einem Berlin-Besuch im Untergrund ausprobieren, sollte man auch eine der alten Personenwaagen (solange es sie noch gibt)

Grüße aus dem Berliner Untergrund
k wie apriziös

Advertisements

Entry filed under: k.apriccio für Berlin.

Auf der Suche nach Bolle 20/03/06 Where do you want to go today?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


about k.aprizioes

kaprizioes

ka|pri|zi|ös
[Adj. , -er, am -esten] launenhaft, eigenwillig; sie ist eine ~e Zeitgenossin

Aktuelle Beiträge


%d Bloggern gefällt das: