Auf der Suche nach Bolle

März 17, 2006 at 12:10 am Hinterlasse einen Kommentar

Unterwegs. Nachdem ich mich heute verwundert nach einem Bolle-Supermarkt umsah, dachte ich doch, die wären längst ausgestorben, grübelte ich noch während der ganzen Autofahrt, wo der Name Bolle herkommt. Ich bin mir sicher, ich wusste das schon mal. Spontan fiel mir nur ein typischer Berliner Spruch dazu ein: Der freut sich wie Bolle!

Zuhause angekommen, schaute ich zuerst unter Berliner Schnauze nach, leider ohne Erfolg. Aber wozu hatte ich meinem Schatz, dem Neu-Berliner bei seiner Ankunft hier das kleine Wörterbuch Berlinerisch geschenkt.

Hier also für alle nun, die auch neugierig sind: Es gab um 1880 eine Berliner Molkerei namens Meierei Carl Bolle. Die Milch wurde annodazumal natürlich noch mit dem Karren, dem Bolle-Wagen (später auch Bollerwagen) ausgeliefert. Aus dieser Molkerei ging dann die Supermarktkette Bolle hervor. Der komplette Ausspruch heißt übrigens "er freut sich wie Bolle uff'n Milchwagen".

Es gibt zudem ein Lied, in welchem ein Fritze Bollmann (eigentlich Johann Friedrich Andreas Bollmann oder eben Bolle) besungen wird: Fritze Bollmann

Kleine Notiz am Rande dazu: Der Supermarkt, der in Lola rennt überfallen wird, ist auch eine Bolle-Filiale.

Quellen: Wikipedia (siehe direkte Links) und Langenscheidt Berlinerisch
Links zum Thema: Der Mythos Bolle oder Bolle bietet Bestes

Wieda wat jelernt.
Es grüßt k wie apriziös

Advertisements

Entry filed under: k.apriccio für Berlin.

WWM Werbespot Warum heißt das eigentlich U-Bahn?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


about k.aprizioes

kaprizioes

ka|pri|zi|ös
[Adj. , -er, am -esten] launenhaft, eigenwillig; sie ist eine ~e Zeitgenossin

Aktuelle Beiträge


%d Bloggern gefällt das: