Archive for März, 2006

„Geht’s“ noch?

Nein, ich gehöre nicht zu denen, die in der jetzigen Situation ein Quäntchen Verständnis für die meisten Streikenden aufbringt. Wobei ich natürlich verstehen kann, dass man bei jahrelang eingezahlten Beiträgen an die Gewerkschaften, die Streikkasse auch mal nutzen möchte. Aber mal abgesehen von weltfremden Forderungen nach mehr Lohn usw., spätestens seit ich einen Blick auf die neue Streik-Kultur werfen durfte, frage ich mich nach der Ernsthaftigkeit, die hinter den Motiven steckt.

Es mutet schon seltsam an, wenn man Streikende gemütlich im Auto sitzend, mit fliegenden Fahnen und laut hupend, durch die Stadt kriechen sieht, wobei größtenteils jeweils nur der Fahrer im PKW saß. Mag sein, dass ich altmodisch denke, aber „auf die Straße gehen“ hat für mich eine andere Bedeutung. Womöglich wird das verfahrene Benzin auch noch aus der Streikkasse bezahlt. Angesichts solcher Autokolonnen stellt sich mir die Frage: "Geht’s" noch?

k wie apriziös

Advertisements

März 31, 2006 at 4:38 pm Hinterlasse einen Kommentar

Wat ne Lorke!

Man, man… dit war ja meiner Meinung nach abba ne viel zu schwere 4.000€-Frage bei WWM für nen Nichtberliner, wa? Wobei ick glatt behaupten würde, dass dit ooch ne Menge Berliner nich wissen, janz zu schweigen von den Zujezogenen. Aber um it nu nochmal uffn Punkt zu bringen:

Lorke = dünner Kaffee
wobei man den Begriff ooch jerne verwendet,
wenn einem dit Jetränk nich schmeckt;
nen schlechtet Jetränk eben

Netter Versuch Herr Jauch, ihm noch den 50:50-Joker andrehen zu wollen. Aber wer nich hören will muss jehen…

Na dann Prost Kaffe(e)!
k wie apriziös

P.S. Aber der Dennis – dit war schon nen knorke Typ!

März 24, 2006 at 9:05 pm Hinterlasse einen Kommentar

Zippernana

Die Zippernana hat einen Platz in der Galerie bei The Tattooed Banana bekommen.

Thank you for your awesome bananart
I am adding it now

continue with your greatness

-ttb

apriziös sagt danke!

März 24, 2006 at 12:08 am Hinterlasse einen Kommentar

Kuscheldefizit?

Gelesen hatte ich darüber schon mal, als der Trend gerade aus den USA herüber schwappte. Allerdings war mir nicht bewusst, wie verbreitet Kuschelpartys mittlerweile sind. Du willst mal wieder so richtig kuscheln und schmusen und am besten mit ganz vielen Leuten? Sex ist tabu, Küssen nicht erlaubt. Hinzu kommen noch ein paar weitere Umgangsregeln, die man beachten sollte. Wer sich also lieber eine Matratze mit lauter Fremden teilen möchte, statt sein Bett oder auch seine einsame Betthälfte mit sich allein, dem sei diese Massenkuschelei wärmstens ans Herz zu legen.

Und als Highlight: Am 31.März ist Kuschel-Marathon im Care und Share in Berlin-Schöneberg.

Na dann – fröhliches Kuscheln!
k wie apriziös

März 23, 2006 at 4:16 pm Hinterlasse einen Kommentar

Alles Banane? The Tattooed Banana

Wie sagte meine Mama immer? Mit Essen spielt man nicht. Nun gut – eine Banane war in meiner Kindheit wohl auch noch weit mehr als ein bloßes Nahrungsmittel, wohingegen ich heute Bananen ganz selbstverständlich und vor allem preiswert in jedem Supermarkt kaufen kann. Was meine Mama wohl jetzt zu The Tattooed Banana und all den Kunstwerken dort sagen würde? Ich jedenfalls fand die Idee so kultig, dass ich auch mitmachen wollte.

Mein Beitrag zu The Tattooed Banana: Unzipping Banana


Bananige Grüße
k wie apriziös

P.S. Ein herzliches Dankeschön für den Tipp an Jonte 🙂
P.P.S. Warum sind Bananen krumm? Über dieses Phänomen und andere Mythen rund um die Bananen, gibts hier eine Menge Antworten.

März 23, 2006 at 12:03 am Hinterlasse einen Kommentar

Hilfe, die Kamele kommen

Schnell noch eine Kiste Wasser auf Vorrat gekauft, dazu eine große Flasche Sunblocker, auf dem Wochenmarkt ein Palästinensertuch (oder auch Arabertuch) erstanden, den Gefrierschrank ausgeräumt für die permanente Eiswürfelproduktion, die Fenster blickdicht verhangen…
Ich bin gerüstet für den Einzug der Kamele.
Alles nur eine Fata Morgana? Überzeugt euch selbst und vergesst die Wikipedia, denn hier kommt Kamelopedia – die neue Spielwüste für alle Internetkamele.

Grüße aus der Kamelhaupstadt
k wie apriziös

März 22, 2006 at 11:44 am Hinterlasse einen Kommentar

20/03/06 Where do you want to go today?

Grauer Himmel, überall noch Schneereste, immer noch kein grüner Farbtupfer zu sehen trotz kalendarischem Frühlingsanfang.

Ein Blick auf die Wetterkarte:

I want to go to Melbourne today.
Heiter, 15-23°C – genau das, was ich gerade suche.

Sonnenvermissende Grüße
k wie apriziös

März 20, 2006 at 5:32 pm Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


about k.aprizioes

kaprizioes

ka|pri|zi|ös
[Adj. , -er, am -esten] launenhaft, eigenwillig; sie ist eine ~e Zeitgenossin

Aktuelle Beiträge