Glücklich?

Wenn nicht, kann das durchaus daran liegen, dass Sie in der falschen Stadt leben.

Gerade bei GMX gefunden: Männer in München und Stuttgart am glücklichsten

Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
k wie apriziös

Advertisements

April 17, 2006 at 7:11 pm 1 Kommentar

Heute schon gefuxxt?

Hilfe – die Eurofuxxer kommen:

Jobinitiative 2006

Sie sind auf der Suche nach seriöser Heimarbeit?
Sie möchten von zu Hause aus ein paar hundert Euro dazu verdienen?
Oder Sie suchen sogar eine neue berufliche Herausforderung?
Sie haben keine Lust, anderen etwas zu verkaufen?

Nur was ist daran neu? Das Ganze basiert doch lediglich auf dem Rabattsystem, welches ich als Webmaster auch selbst nutzen kann. Mit dem klitzekleinen Unterschied, dass ich als Fuxxer lediglich einen kleinen Anteil der Prozente bekomme, da ich als Partner in der Hierarchie natürlich wesentlich weiter unten stehe. Melde ich mich jedoch selbst bei einem Partnerprogramm an und nehme die Angebote von z.B. Yves Rocher, Buecher.de, Google AdSende oder AOL wahr, kann ich mit dem richtigen Seiten-Content auch meine Prozente verdienen, ohne noch an Eurofuxxer etwas abgeben zu müssen.

k wie apriziös

April 17, 2006 at 12:39 pm Hinterlasse einen Kommentar

Gedankensplitter zu Ostern

OsternDieses Gebimmel da draußen, welches lediglich mit dem Gegurre der Tauben konkurriert, ist ja nicht zu überhören.

Muss ich als Atheistin nun eigentlich dankbar sein für diese Feiertage? Oder gar ein schlechtes Gewissen haben, dass ich diesen freien Tagen fröhne, ohne mir groß Gedanken zu machen, wem oder was ich das zu verdanken habe?

Das einzige was ich mit Ostern ansonsten verbinde, sind ein paar frühlingshafte Erinnerungen an die Kindheit und da ich selbst noch keine Kinder habe, bleibt nicht mal mehr viel an Oster-Bräuchen, denen ich Tribut zolle.

k wie apriziös

April 16, 2006 at 12:48 pm Hinterlasse einen Kommentar

Startprobleme

Nunja – also das Theme gefällt mir ganz gut. Nur hätt ich gern ein Foto in der Sidebar, aber momentan Null Plan wie das funktioniert ohne großartige Programmiertechniken.

k wie apriziös

April 16, 2006 at 1:15 am 2 Kommentare

Eigentlich bin ich ganz anders…

…nur leider komme ich selten dazu.

Um dies zu ändern und weil ich in einer Woche ein neues Leben beginnen werde, gibt es ab sofort meinen eigenen Blog, im neuen Gewand hier bei WordPress
k wie apriziös

April 16, 2006 at 12:33 am Hinterlasse einen Kommentar

„Geht’s“ noch?

Nein, ich gehöre nicht zu denen, die in der jetzigen Situation ein Quäntchen Verständnis für die meisten Streikenden aufbringt. Wobei ich natürlich verstehen kann, dass man bei jahrelang eingezahlten Beiträgen an die Gewerkschaften, die Streikkasse auch mal nutzen möchte. Aber mal abgesehen von weltfremden Forderungen nach mehr Lohn usw., spätestens seit ich einen Blick auf die neue Streik-Kultur werfen durfte, frage ich mich nach der Ernsthaftigkeit, die hinter den Motiven steckt.

Es mutet schon seltsam an, wenn man Streikende gemütlich im Auto sitzend, mit fliegenden Fahnen und laut hupend, durch die Stadt kriechen sieht, wobei größtenteils jeweils nur der Fahrer im PKW saß. Mag sein, dass ich altmodisch denke, aber „auf die Straße gehen“ hat für mich eine andere Bedeutung. Womöglich wird das verfahrene Benzin auch noch aus der Streikkasse bezahlt. Angesichts solcher Autokolonnen stellt sich mir die Frage: "Geht’s" noch?

k wie apriziös

März 31, 2006 at 4:38 pm Hinterlasse einen Kommentar

Wat ne Lorke!

Man, man… dit war ja meiner Meinung nach abba ne viel zu schwere 4.000€-Frage bei WWM für nen Nichtberliner, wa? Wobei ick glatt behaupten würde, dass dit ooch ne Menge Berliner nich wissen, janz zu schweigen von den Zujezogenen. Aber um it nu nochmal uffn Punkt zu bringen:

Lorke = dünner Kaffee
wobei man den Begriff ooch jerne verwendet,
wenn einem dit Jetränk nich schmeckt;
nen schlechtet Jetränk eben

Netter Versuch Herr Jauch, ihm noch den 50:50-Joker andrehen zu wollen. Aber wer nich hören will muss jehen…

Na dann Prost Kaffe(e)!
k wie apriziös

P.S. Aber der Dennis – dit war schon nen knorke Typ!

März 24, 2006 at 9:05 pm Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


about k.aprizioes

kaprizioes

ka|pri|zi|ös
[Adj. , -er, am -esten] launenhaft, eigenwillig; sie ist eine ~e Zeitgenossin

Aktuelle Beiträge